Das Blub

Das Blub hat lange ausgeblubbert. Das Berliner Luft- und Badeparadies ist längst Geschichte. Und das Paradies riecht längst nicht mehr nach Chlor und Saunaaufguss. Irgendwann sollen hier vielleicht Wohnungen entstehen, bis dann liefert das Badeparadies in Neukölln seine ganz eigene historische Romantik. Zwischenzeitlich haben Ruinenbesucher das Blub in Brand gesteckt, das Weiterlesen…

Berliner Unterwelten e.V.

Die Berliner Unterwelten e.V. führen dich unter die Erde. Spannende, teils abenteuerliche Führungen zu ganz unterschiedlichen Themen rund um die Geschichte Berlins: ob alte Bunkeranlagen, Flag-Türme oder Fluchttunnel – alles dabei. Lohnenswert aber nicht gerade preiswert. Brunnenstraße 105 13355 Berlin http://berliner-unterwelten.de/ Die Berliner Unterwelten führen dich auch in den Schwerbelastungskörper in Weiterlesen…

Stadtbad Wedding

Leider gibt es diesen Ort nicht mehr: Da ich aber alle besuchten „Lost Places“ schon als Erinnerung in diesem Blog belasse, handhabe ich es auch mit dem ehemaligen Stadtbad Wedding so. Hier mein text von damals aus meinem Blog: Das ehemalige Stadtbad in Wedding ist zum Stattbad Wedding geworden: Club, Kultureinrichtung, Tagungen. Weiterlesen…

Stadtbad Steglitz

Wie geht’s weiter mit dem Stadtbad Steglitz? Aktuell hat das historische Bad geschlossen und es gibt Ideen, wie daraus ein Kulturzentrum werden könnte. Bis 2014 war es das schon mal, dann wurde es geschlossen. Ursprünglich hatte ich in meinem Blog das Cafe Freistil vorgestellt, das sich im Stadtbad Steglitz befand. Weiterlesen…

Radarstation Teufelsberg

Sie hat morbiden Charme. Und Sprüh-Kunst-Charakter bis in den letzten Winkel: DieRadarstation Teufelsberg. Von den Briten und dem Amerikanern in den 90er verlassen, verkauft, vergessen und wiederentdeckt: Seit 2011 kannst du (mit Unterbrechungen) auch Führungen über das Gelände mitmachen. Teufelsberg, 14055 Grunewald, Berlinhttp://de.wikipedia.org/wiki/Teufelsberg Der Teufelsberg ist sowieso sehenswert: Ein Trümmerberg Weiterlesen…

S-Bahnhof Siemensstadt

Ende der 20er Jahre gebaut hat die „Siemensbahn“ die Arbeiter ins Siemens-Werk in die nach dem Konzern benannten Siemensstadt gebracht. Heute ist diese Bahntrasse Geschichte, auch der S-Bahnhof „Siemensstadt“ ist stillgelegt. Nach dem Reichsbahnstreik 1980 war Schluss mit dem S-Bahn-Verkehr. Heute lockt der stillgelegte Bahnhof Fotografen und Schaulustige auf die inzwischen bewaldeten Weiterlesen…