Schloss Schönhausen

Das Schloss Schönhausen war von 1740 bis 1797 die Sommerresidenz der preußischen Königin Elisabeth Christine, der Gemahlin Friedrichs des Großen. Im Nationalsozialismus war das Schloss Depot für die sogenannte „Entartete Kunst“. Hier lagerten mehrere tausend Kunstwerke, die zuvor von den Nationalsozialisten beschlagnahmt worden waren. Diese Kunstwerke wurden dann devisenbringend ins Weiterlesen…

Das Tegeler Fließ

Wasserbüffel in Berlin? Na klar, natürlich nicht auf dem Alexanderplatz und tatsächlich meine ich auch nicht den Zoo. Wasserbüffel triffst du im Tegeler Fließ, zumindest in den Sommermonaten. Dann stehen die Büffel in diesem Moorgebiet, grasen oder chillen unter Bäumen. Ich bin bei meinem Spaziergang durch das Tegeler Fließ am Weiterlesen…

Der Flughafensee

Es ist der tiefste See Berlins und er wurde künstlich angelegt: Der Flughafensee, über 34 Meter tief. Auf den schattigen Uferwegen kannst du gut spazieren gehen und die Natur genießen. Am Südwest-Ufer befindet sich ein Volgeschutzgebiet, von drei Aussichtspunkten aus kannst du Bird-Watching machen. Ein Sandstrand lädt dich zum sonnen Weiterlesen…

Flugfeld Johannisthal

Der Flugplatz Johannisthal, das heutige Naturschutzgebiet auf dem früheren Flugfeld Johannisthal war sowas wie der Vorgänger von Tempelhof. Tief im Südosten der Stadt wurde er im September 1909 als erster unternehmerisch geführter Flughafen in Betrieb genommen. Die Nutzung für den zivilen Passagierluftverkehr endete deshalb 1923, als Tempelhof eröffnete.. Im Krieg wurde Weiterlesen…