Die Weltzeituhr

Sie ist der Treffpunkt seit vielen Jahrzehnten: Wer sich auf dem Alexanderplatz mit jemandem verabredet,, trifft sich in aller Regel hier: an der Weltzeituhr. Der Alexanderplatz – mit Weltzeituhr, der Brunnen der Völkerfreundschaft, der „Alex“ himself, Verkehrsknotenpunkt und ein riesiges Einkaufszentrum (Alexa). Hier solltest du schon mal vorbeischauen, zumal du unterirdisch per Weiterlesen…

Der Nordbahnhof

Der Nordbahnhof in Mitte ist nicht nur S-Bahnhof, sondern zugleich ein kleines Museum. Zur DDR-Zeit war er ein so genannter Geisterbahnhof, das heißt die Züge führen langsam durch, hielten nicht, denn die Bahnhofshalle war zugemauert. Ein- und Aussteigen strengstens verboten, Polizisten mit Schusswaffen sorgten dafür, dass es keiner doch versucht. Der Grund: Weiterlesen…

Grenzerfahrungen im Tränenpalast

Wer jetzt den Tränenpalast besucht, kann Grenzerfahrungen machen – so heißt die Ausstellung, die die Geschichte dieses Gebäudes auf sehr anschauliche Weise beleuchtet. Sehenswert und Eintritt frei. Wer also wissen will, wie die Grenzkontrollen zwischen West- und Ost-Berlin im Tränenpalast abgelaufen sind und fühlen will, warum das transparente Glasgebäude für eine so dunkle Vergangenheit Weiterlesen…

Die Gethsemanekirche

Die Gethsemanekirche der evangelischen Kirchengemeinde Prenzlauer Berg Nord ist sehenswert: Nicht nur, weil sie eine, wie ich meine, schöne Kirche ist, sondern auch ihre Gemeinde hat sich einen Namen gemacht. Bekannt für Widerstand – sei es gegen die Nazis oder gegen den SED-Unrechtsstaat – informiert sie heute, warum Christen für Freiheit eintreten Weiterlesen…