Dieser Ort zog Jahr für Jahr Touristen an – und nicht nur die und eigentlich sowieso viel zu viele Menschen: Das Ehemalige Kinderkrankenhaus Weißensee ist ein typischer „lost place“, an dem sich in Berlin und bei möglichen Investoren die Geister scheiden. Und manche suchen die Geister in den Gebäude und wieder andere rufen sie erst, die Feuerwehr muss mehrmals im Jahr ausrücken, weil gezündelt wird. Letztlich brannten 40 Quadratmeter des Dachstuhls.

Mittlerweile ist das Gelände gesichert und das ist gut so: Am Gebäude steht ein Baugerüst. Nach dem Brand begannen die Bauarbeiten am Dach sowie am Obergeschoss. Das Dach musste komplett abgetragen werden, die Bilder unten zeigen das Gebäude im Zustand vor dem Brand. Aber: Trotz aller Sicherung hat es auf dem Gelände wieder gebrannt – das alte Kinderkrankenhaus zieht nach wie vor Menschen an.

Vor gut 110 Jahren ist das Kinderkrankenhaus in Weißensee eröffnet worden, 1996 musste es schließen – seitdem verfiel das Gebäude. Mittlerweile gibt es Pläne des Bezirks dort eine Gemeinschaftsschule zu errichten – schauen wir mal.

Hansastraße / Ecke Buschallee